• 0800 - 700 99 77
  • info@greenzky.de
  • Montag - Freitag: 8:00 - 18:00 Uhr

Businessoutfit — Wie ziehe ich mich zum Vorstellungsgespräch an?

„Klei­der machen Leute!“

Die Klei­dung hat großen Ein­fluss darauf, wie du dich selb­st fühlst und wie du von anderen Men­schen wahrgenom­men wirst. 

Durch die Wahl dein­er Klei­dung kannst du ver­schiedene Effek­te erzie­len. Du kannst durch das Out­fit durch­set­zungs­fähiger, kom­pe­ten­ter, kom­mu­nika­tiv­er oder ein­fach nur größer oder ser­iös­er wirken. Die richti­gen Far­ben oder Schnitte kön­nen deine Wirkung auf deine Umge­bung bee­in­flussen. Starke Kon­traste und dun­kle Far­ben wirken eher kühl und dis­tanziert. Har­monisch aufeinan­der abges­timmte Farbtöne wer­den dage­gen fre­undlich­er und auch kom­mu­nika­tiv­er wahrgenommen.

Wichtig ist dabei auch das eigene Wohlge­fühl in der Kleidung.

Unab­hängig von der Stelle erwarten Arbeit­ge­ber, dass du zu deinem Vorstel­lungs­ge­spräch ordentliche Klei­dung trägst und ein gepflegtes Erschei­n­ungs­bild abgibst. 

Businessoutfit für Männer- Wie ziehe ich mich zum Vorstellungsgespräch an? 

Jackett, Hemd, Anzugshose, Lederschuhe, Krawatte, Einstecktuch, Uhr?

Bei Vorstel­lungs­ge­sprächen für Führungspo­si­tio­nen, im Finanzwe­sen und bei tra­di­tion­sre­ichen Unternehmen sind für dich als Mann Led­er­schuhe, Anzug, Hemd und Krawat­te Pflicht. Mit kleinen Details z.B. einem Ein­steck­tuch kann man sein Out­fit gelun­gen abrun­den. Außer­dem ist dieser Look ange­bracht bei allen Jobs, bei denen du später das Unternehmen gegenüber Mitar­beit­ern, Kun­den oder Geschäftspart­nern repräsen­tieren wirst.

Bei solchen Unternehmen wird schon im Vorstel­lungs­ge­spräch genau auf die Klei­dung der Bewer­ber geachtet und Wert gelegt. Es gehört zu den Soft Skills, zu wis­sen, wie man sich in welchen Sit­u­a­tio­nen angemessen zu klei­den hat. Per­son­alver­ant­wortliche ziehen daraus konkrete Rückschlüsse, wie du in deinem späteren Job auftreten würdest. Im Zweifel soll­test du daher immer das Busi­ness-Out­fit oder das ele­gan­tere Out­fit wählen. 

Junge Teams und Start-Ups?

Bei Unternehmen mit einem Team aus eher jün­geren Mitar­beit­ern ist die Klei­derord­nung meis­tens etwas leg­erer. Dein Look im Bewer­bungs­ge­spräch darf entsprechend auch etwas lock­er­er sein. Der Anzug mit Krawat­te ist in einem Start-Up eher die Ausnahme. 

Praktikum und Nebenjob

Bei einem Vorstel­lungs­ge­spräch für ein Prak­tikum oder einen Neben­job wäre das klas­sis­che Busi­nes­sout­fitaber dann doch über­zo­gen und zu viel des Guten. Gute Schuhe sind ein Muss, wobei eine schlichte Jeans oder Chi­no-Hose kom­biniert mit Hemd und/oder Pullover völ­lig angemessen sind. Abge­se­hen davon kannst Du das Out­fit bei Bedarf noch mit einem Jack­ett ergänzen, wenn du dich z.B. für ein Prak­tikum in ein­er Bank bewor­ben hast.

Schmuck für Männer? 

Klas­sisch sind ein Fin­ger­ring und eine Uhr. Bevor Du eine bil­lige Uhr trägst, soll­test Du sie bess­er weglassen. Weniger ist in diesem Fall tat­säch­lich mehr.

Für Män­ner führt in einem Vorstel­lungs­ge­spräch kein Weg an Led­er­schuhen vor­bei, aber deine Schuhe müssen zum restlichen Out­fit passen. Gür­tel und Schuhe der gle­ichen Farbe wirken stim­mig und zeu­gen von gutem Stil. Wichtig ist auch, dass deine Schuhe mit deinem Anzug ein har­monis­ches Bild abgeben. 

Businessoutfit für Frauen- Wie ziehe ich mich zum Vorstellungsgespräch an? 

Blazer, Bluse oder Kleid, Anzughose oder Rock, flache Ballerinas oder Pumps?

Für dich als Frau sind bei einem Bewer­bungs­ge­spräch für eine Führungspo­si­tion, im Finanzsek­tor oder bei tra­di­tion­sre­ichen Unternehmen Bluse mit Anzug oder Blaz­er tat­säch­lich Pflicht. Dabei kannst du dich zwis­chen einem Hose­nanzug oder einem Rock entscheiden. 

In leg­ereren Unternehmen ist auch eine gute Hose mit Bluse oder einem qual­i­ta­tiv hochw­er­ti­gen Oberteil mit Blaz­er völ­lig in Ordnung. 

Wie sexy darf mein Outfit sein?

Zu knappe Klei­dung oder einen zu kurzen Rock soll­test du auf jeden Fall tun­lichst ver­mei­den. Wenn das Oberteil zu eng ist, zeich­net sich die Kör­per­sil­hou­ette deut­lich ab und das wirkt rasch unser­iös.  Gle­ich­es gilt eben­so für einen zu tiefen Auss­chnitt. Zu viel nack­te Haut ist bei einem Vorstel­lungs­ge­spräch also absolutes Tabu. Trägst du dage­gen eher sehr sel­ten Röcke, soll­test du das ele­gante Gehen und Sitzen in einem Rock üben. 

Über die Farbe lässt sich eh stre­it­en, aber rote Klei­dungsstücke wirken auf einige Men­schen unbe­wusst aggressiv.

Deine Schuhe soll­ten nicht zu hoch sein und eher einen für dich beque­men Absatz haben. Willst du Schuhe mit Absätzen tra­gen, musst du prob­lem­los, ele­gant darin laufen können.

Schmuck für Frauen? 

Beim Schmuck gilt im Vorstel­lungs­ge­spräch auch für Frauen fol­glich auch: weniger ist mehr. Dein Schmuck sollte eher unauf­fäl­lig sein. Ein Zuviel davon lenkt schnell ab, wen­ngle­ich Ohrringe und/oder eine Kette völ­lig in Ord­nung sind.  Extrav­a­gante Acces­soires sind eigentlich nur bei ein­er Stelle in der Mode-Branche oder bei ein­er kreativ­en Agen­tur tolerierbar. 

Das Gle­iche gilt für Dein Make-up und genau­so für Deine Frisur. Also trage lieber nur ein leicht­es Tages-Make-up auf.

Andere Beiträge

Arche Spendenaktion 2019

Wir gehen dem Jahre­sende 2019 ent­ge­gen.  Für uns war es ein ereignis­re­ich­es und erfol­gre­ich­es Jahr, und das haben wir auch Ihnen

Weiterlesen »